Online Hilfe

Beschreiben Sie mir die Probleme, die Ihr Pferd hat, Sie mit Ihrem Pferd haben oder möglicherweise Ihr Pferd mit Ihnen oder anderen hat, ganz einfach und sicher über unser kostenloses Online-Anamneseformular >>

Kinesiologie / Osteopathie

Kinesiologie-Osteopathie am Pferd
Kinesiologie-Osteopathie am Pferd

Kinesiologie und Osteopathie am Pferd

Hier geht es um mehr. Mit der Kinesiologie und speziellen Formen der Osteopathie kann ich auf Ursachenforschung gehen, aber auch gleichzeitig behandeln.

Diese beiden Behandlungsformen können Winkel durchleuchten und Probleme im Körper erörtern, die ein Röntgengerät oder auch andere hochmoderne Geräte nicht darstellen. Mit Ihnen habe ich die Möglichkeit, auf mehreren Ebenen und in verschiedenen Schichten zu arbeiten, Traumata oder Probleme aufzulösen.

Unser Pferd lernt durch negative und positive Erfahrungen. Die negativen manifestieren sich allerdings deutlich schneller als die positiven. Alle negativen Erfahrungen werden wie bei einem Computer abgespeichert und bei passendem Anlass abgerufen. Daraus können Situationen resultieren, in denen Ihr Pferd ohne ersichtlichen Grund plötzlich scheut, steigt oder sich einfach nur komisch verhält.

Ist der Speicher voll oder die negativen Erfahrungen zu heftig, können sie u. U. sogar körperliche Schäden verursachen, die chronisch verlaufen. Im Körper sind Bahnen oder besser gesagt Leitungen verlegt, die zum einen das Blut durch den Körper führen. Zum anderen gibt es Leitungen wie die Lymphbahnen, die den Abfall wegbringen. Zudem gibt es Leitungen, die für die Energieversorgung da sind. Das sind die sogenannten Meridiane. Sie befördern die Lebensenergie (Qi). Ihnen werden die verschiedenen Körperteile, Organe oder auch Emotionen zugeordnet. Wird eine Bahn durch zu viel negative Speicherkapazität gestört oder blockiert, kann sich dieses in Krankheiten oder Problemen darstellen, die sich meist in der Region befinden, die ihr zugeordnet ist. Alle Meridiane stehen miteinander in Verbindung, daher sorgt eine Blockierung über einen langen Zeitraum auch für Störungen im gesamten Körper. Aggressives, ängstliches oder auch untypisches Pferdeverhalten, glanzloses Fell oder Abmagerung trotz guten Futters sind möglicherweise erste Anzeichen. Chronische Bronchitis, Headshaken, Sehnenschäden, Blockaden u.v.m. können dann zu den Folgeschäden gehören. Es gibt viele verschiedene Behandlungsformen in der Kinesiologie und Osteopathie.

Ich arbeite bevorzugt mit der Psycho-Kinesiologie, dem Organscannen, der Akupunktur und Akupressur. Die Haaranalyse spiegelt sehr viele Probleme wider und kann auch Auskunft über Futtermittelunverträglichkeiten oder gar Mangelerscheinungen geben.

Dies alles sind Verfahren, die mir die Möglichkeit bieten, den Kern (Ursache) zu finden, um diesen dann zusammen mit den aufgetretenen Symptomen zu behandeln.

"unreitbar und durchgedreht" durch Milbenbefall

Fallbeispiele:

Zur Online Hilfe direkte Hilfe