Online Hilfe

Beschreiben Sie mir die Probleme, die Ihr Pferd hat, Sie mit Ihrem Pferd haben oder möglicherweise Ihr Pferd mit Ihnen oder anderen hat, ganz einfach und sicher über unser kostenloses Online-Anamneseformular >>

Sofort Hilfe bei Pferdproblemen

Pferdephysiotherapie Hof Eicheneck
zuverlässige Hilfe für jedes Problem

Kennen Sie das oder haben Sie es vielleicht selber schon einmal erlebt?

Ein herrlicher Geländeritt ist geplant, Sandwege, Wald, Wiesen, Wasser und tolle Bekanntschaften … Hört sich super an …, bis auf das Wasser, naja und noch ein paar andere Dinge!

Mein Pferd geht nicht ins Wasser! Es geht noch nicht einmal durch eine Pfütze …, es mag keine Kühe, es geht nicht vorneweg, es beißt sich am Gebiss fest. Ich kann mein Pferd nicht einschätzen und doch würde ich so gerne mitreiten ….

Eine atemberaubende Vorstellung im Dressurviereck, ein perfektes Zusammenspiel von Reiter und Pferd und dann der aufschnellende Regenschirm, die vorbeifliegende Plastiktüte oder die herüberschallende Musik vom Springplatz …

Im Parcours sind es häufig überbaute Wassergräben oder die leuchtenden Dekorationen vor den Sprüngen, die zur Verweigerung oder sogar zum Ausschluss führen können. Einige haben sogar Probleme, ihr Pferd erst einmal in den Parcours zu bekommen, eine Verweigerung durch Steigen und Umdrehen zeigt oft deutlich den Wiederwillen des Pferdes.

Für einige beginnt dieser Tag schon beim Verladen mit Stress. Entweder ist das Verladen nur mit mehreren Personen möglich, es kostet viel Zeit und Schweiß für alle Beteiligten, häufig muss auch zu unschönen Methoden übergegangen werden, um den Partner Pferd verladen zu können. Ob dieser Tag dann noch gut werden kann, ist fraglich, besonders wenn die Rückfahrt und das daran geknüpfte Verladen im Kopf verbleiben.

Möchten Sie gerne einmal einen entspannten Ausritt unternehmen, durchs Wasser reiten, ein kleines Turnier bestreiten oder einfach mal ein anderes Reitgelände ausprobieren?

Geht aber nicht, weil Ihr Liebling sich in bestimmten Situationen schreckhaft verhält oder sich schlecht verladen lässt?

Wir finden es sehr schade, wenn Pferdebesitzer beim Reiten auf die schönsten Dinge verzichten müssten, wenn ein gelassener Umgang mit dem Pferd nicht oder nur mit Risiko möglich ist. Hierbei können wir Abhilfe schaffen und Ihr Pferd für Sie zu einem sicheren und verlässlichen Partner machen.

Auf Hof Eicheneck verfügen wir neben jahrzehntelanger Erfahrung im Umgang Pferden über eine eingezäunte Geländestrecke, um mit Ihnen und Ihrem vierbeinigen Partner verschiedenste Situationen in sicherer Umgebung zu üben.

Unseren Erfahrungen nach sind die ersten Schritte im Einzeltraining am effektivsten. Hierbei können wir individuell auf Ihre Sorgen oder die Ängste Ihres Pferdes eingehen und durch verlässliche Begleitpferde die Verhaltensweisen positiv beeinflussen. Weitere Informationen dazu finden Sie auch auf den weiteren Inhaltsseiten Gelassenheitstraining, Fallbeispiele, Verladetraining, Kinesiologie oder Telepathie.

Sind Sie selber erfahren in der Ausbildung von Pferden, besitzen genügend freie Zeit oder die nötige Kompetenz, dann unterstützen wir Sie auch gerne über unsere Soforthilfe als kostengünstigere Alternative zur stationären Aufnahme bzw. Trainings auf Hof Eicheneck.

Gerne erstellen wir Ihnen individuelle Trainingspläne für Ihr Pferd, um die Rittigkeit, körperliche Probleme, Muskelaufbau, Gelassenheit oder die allgemeine Befindlichkeit und den Spaß an der Arbeit zu verbessern. Füllen Sie hierfür einfach unseren Anamnesebogen aus, kontaktieren Sie uns über die Soforthilfe oder rufen Sie uns auch gerne an.

Als angehender Pferdebesitzer haben Sie eine große Verantwortung übernommen, die Sie rund um die Uhr körperlich oder auch geistig fordern wird. Es gibt viele Situationen, bei denen Ihnen zunächst ein großes Fragezeichen im Kopf erscheint, kurzzeitig stellt sich vielleicht auch eine Hilflosigkeit oder Überforderung ein. Aber seien Sie ganz unbesorgt, jedes Pferd und jeder Pferdbesitzer ist ein Individuum und reagiert oft sehr unterschiedlich auf verschiedene Situationen oder Behandlungsmethoden. Unseren Erfahrungen nach gibt es für jedes Problem eine Lösung.

Und wenn Sie diese gefunden haben, werden Sie und Ihr Pferd miteinander wachsen, Sie werden ein Team werden, das gemeinsam durch dick und dünn geht. Sie müssen dann nur noch denken und Ihr Partner Pferd wird es verstehen, und genau für dieses Gefühl lohnt es sich anzufangen.

Aufgrund der anatomischen Verhältnisse des Pferdes sind wir als Reiter in der misslichen Lage, auch unsere körperliche Verfassung immer wieder in Frage zu stellen und bei Bedarf auch zu verändern oder zu verbessern. Und hierbei geht es nicht ausschließlich um zu viel Gewicht. Häufig bewegen sich „beleibtere“ Reiter geschmeidiger und sanfter auf dem Pferdrücken als manch schlanke Personen.
Es geht vielmehr um Beweglichkeit, Körperanspannung an den richtigen Stellen und das Einfühlen und Anpassen an und in die Pferdebewegung. Bilden sie eine Einheit mit Ihrem Pferd, werden Sie ein Teil von seinem Körper. Erst dann kann Harmonie und ein Reiten mit fast unsichtbaren Hilfen entstehen. Auch hierfür sind wir ein kompetenter Ansprechpartner.

Was ein Pferderücken aushalten muss, können Sie mit einer einfachen Übung gerne einmal ausprobieren. Dafür brauchen Sie einen Futtersack oder etwas Vergleichbares mit rund 10 kg Inhalt. Gehen Sie auf alle Vieren und legen Sie sich den zunächst mit 10 Kg befüllten Sack auf den Rücken. (am besten geht diese Übung mit Hilfe einer zweiten Person oder in einer Gruppe). Positionieren Sie den Sack auf Höhe des Bauchnabels. Drücken Sie dann mit dem Bauchmuskel den Rücken hoch, sodass er gerade ist. Nicht so hoch, dass ein Buckel entsteht, das wäre bei einem Pferd ggf. der Karpfenrücken. Halten Sie diese Position wieder, für nur 5 Minuten. Dann entspannen und wiederholen Sie diese Übung (nur für eine Minute). Dann versuchen Sie, sich im Raum fortzubewegen, ohne dass die Bauchspannung verloren geht. Vergessen Sie aber nicht, dabei locker, freudig und schwungvoll zu wirken!

Wenn Sie diese Aufgabe jetzt gemeistert haben, steigern Sie das Gewicht auf 30-40 Kg. Widerholen Sie nun die gesamten Übungen und entscheiden einmal selber, bei welcher Variante es annähernd machbar war? Dadurch bekommen Sie einen echten Eindruck, was ein paar Kilo mehr oder weniger für einen Pferderücken ausmachen. Vergessen Sie hierbei nicht, dass Ihr Partner Pferd im Training weitaus mehr Konstellationen ausgleichen und bewerkstelligen muss.

Krankhafte Symptome, doch der Tierarzt kann keine Ursache finden?

Es gibt Situationen, in denen das Gesamtbild von großer Bedeutung ist und in denen es sich lohnt, mal anders zu gucken und Alternativen zu suchen … Ihr Pferd lahmt, verliert Gewicht, hat Lebensfreude verloren, bockt, steigt oder zeigt andere auffallende Symptome oder ist gar unreitbar geworden, aber die klinischen Untersuchungen haben keine „greifbaren“ Befunde ergeben? Oft können wir Ihnen hier helfen!
Bei unserer stationären Aufnahme können wir uns sehr intensiv mit den vierbeinigen Patienten beschäftigen und Wege finden, wie Freude und Gesundheit bei Pferd und Reiter wieder wachsen können.

Bei klinischen Befunden wie beispielsweise Kissing Spines, Headshaken, Shivering, chronische Lahmheit, Ataxie etc., die Ihr Pferd außer Gefecht setzen, kann es ebenfalls echte Hilfe geben. Natürlich müssen Sie dazu bereit sein, in einigen Sachen umzudenken, vielleicht auch etwas zu verändern. Aber ein Grund für das reiterliche Aus sind diese Diagnosen in den meisten Fällen nicht. Viele Pferde, die hier bei uns waren, haben uns gezeigt, dass alles möglich ist, wenn wir hinsehen, umdenken und verändern.

Pferdprobleme und Ihre Auswirkungen. Mich hat die Erfahrung gelehrt, dass viele Probleme beim Umgang mit Pferden und beim Reiten in der Basis, dem Handling oder bei ganz banalen Kleinigkeiten entstehen. Zahnprobleme sind u. a. eine häufige Ursache für Probleme beim reiten und für Verhaltensstörungen beim Pferd. Manchmal sind es aber auch Dinge wir eine unpassende Trense oder ein schlecht angepasster Sattel. Die gemeinsame Arbeit mit Pferden und ihren Reitern in den letzten 20 Jahren hat mir gezeigt, dass viele Differenzen mit der richtigen Anleitung durch den Reiter oder Besitzer selbst zu beheben sind. Genau da setze ich mit meinen Hilfestellungen und Behandlungen an. Einige Fallbeispiele von Pferdebehandlungen aus dieser Zeit habe ich Ihnen auf der Seite Behandlungserfolge zusammen gestellt. Das fängt häufig schon bei Verladeproblemen mit dem eigenen Pferd an und kann bei chronischer Lahmheit enden. Mit Hilfe von Kinesiologie und speziellen Formen der Osteopathie kann ich Ursachen für körperliche oder seelische Probleme bei Ihrem Pferd herausfinden. Das ist für mich die Basis für jede Art von erfolgreichen Behandlungen bei Pferden. Hierbei ist es egal, ob es als Freizeitpferd, Sportpferd oder für andere Zwecke eingesetzt wird. Mit der Pferdephysiotherapie, Pferdekinesiologie, Pferdeosteophatie und Pferdetelephatie in Kombination können oft sehr erfolgreich die Ursachen behandelt werden. Viele Pferdebesitzer kommen aus dem Nahbereich Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen NRW sowie vermehrt auch aus Regionen Bremen, Hamburg, Oldenburg, Osnabrück und dem Emsland persönlich zu uns. Unsere speziellen Behandlungen im Bereich der Pferdephysiotherapie und Pferdeosteophatie haben sich aber bereits weit herumgesprochen. So haben wir bereits erfolgreich Pferde aus Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Bayern bei uns behandeln können.


Anzeichen dafür, dass tiefer gehende Probleme vorliegen, sind z. B. Verhaltensstörungen bei Pferden wie aggressives, ängstliches Verhalten (Panik, durchgehen, plötzliches Losstürmen, „angewurzelt“ stehenbleiben, lässt sich nicht treiben, etc.) oder auch plötzlich auftretendes untypisches Verhalten des Pferdes (Ihr Pferd verhält sich in bekannten oder normalerweise routinierten Situation anders als gewöhnlich). Auch glanzloses Fell oder Abmagerung trotz ausreichender Fütterung sind mögliche Anhaltspunkte. Werden solche Anzeichen ignoriert und die Ursachen dafür noch nicht gefunden, können unter Umständen chronische Bronchitis, Headshaken, Sehnenschäden, Blockaden die Folge sein. Häufig werden Pferdebesitzer dann mit der Diagnose „unreitbar“ alleine gelassen.

Ein weiteres, großes Thema sind schreckhafte Pferde. Sie sorgen auf Dauer für viel Stress für sich selbst und ihre Reiter. Egal ob im Turniersport, beim Ausreiten oder im täglichen Umgang nimmt ein ängstliches Pferd dem Reiter schnell den Spaß an seinem Hobby oder Beruf. Hier hilft ein richtig angewandtes Angstbewältigungstraining oder Gelassenheitstraining für das Problempferd. Man muss kein Pferdeprofi sein, um seinem Pferd dabei zu helfen, selbstischerer und angstfreier an neue Dinge ran zu gehen. Auch Pferde wachsen mit Ihren Aufgaben und werden selbstbewusster, wenn Sie etwas Neues gemeistert haben. Dies kann auch beim verladen von Pferden helfen. Viele Pferdebesitzer haben Probleme beim einladen ihres Pferdes in den Pferdeanhänger. Ein Pferde Verladetraining, das mit Longen, Gattern oder Druck durch Hilfsfmittel oder mehre Personen umgesetzt wird, ist für eine nachhaltige Verhaltensänderung nicht geeignet. Gut und zuverlässig verladen lässt sich ein Pferd nur, wenn es keine Angst mehr vor dem Anhänger hat.

Pferdephysiotherapie:

Körperliche Probleme bei Pferden finden Ihre Ursache häufig in einer ungünstigen Reitweise, die den Pferdekörper falsch belastet und für Blockaden oder falsche Muskelausprägungen sorgt. Diese fehlbelasteten Muskelzüge arbeiten dann gegen die Biomechanik des Pferdes und können durch die einseitige (schiefe) Belastung zu starker und vorzeitiger Abnutzung der Gelenke führen. Das kann dann Arthrose, Spat, Kissing Spines oder Knorpelablösungen (Chip) verursachen (siehe auch Liste der Pferdekrankheiten). Auch Sehnen können Spliss bzw. Faserrisse bekommen und so Entzündungen hervorrufen. Wird die natürliche Schiefe durch richtiges Reiten ausgeglichen, können sich Muskeln bilden, die die Gelenke entlasten und ein losgelassenes Reiten überhaupt erst ermöglichen. Im Gegenzug kann falsches Reiten die Schiefe des Pferdes noch verstärken. Die dadurch verursachten Probleme kommen meist schleichend, weshalb sie oft keine Beachtung finden. Meiner Erfahrung nach ist die Folge oft eine teure und unsinnige Symtombehandlung, die das Problem eher noch verstärkt und nicht selten zum Totalausfall des Tieres führt.

Mit Körpermittentraining kann man dem entgegenwirken und bestehende Probleme unter Umständen auch komplett beseitigen. Mein Dressurpferd, Collossus to Whispering („Konrad“), bekam schon im Alter von drei Jahren die Diagnose „unreitbar“. Er ist mittlerweile 20 Jahre alt und hat beeindruckende Leistungen auf dem Turnierplatz gezeigt. Mein Ausbildungsziel war es, mein Pferd mit nahezu unsichtbar gegebenen Hilfen an jedem Ort losgelassen präsentieren zu können. Heute ist Konrad immer noch ausgesprochen leicht zu reiten, sehr fein an den Hilfen und ist von jedermann auf hohem Niveau zu handeln und zu reiten. Meine neunjährige Tochter kann den Koloss mit seinem 1,80 m Stockmaß durch jede Aufgabe reiten und springen. So etwas erreicht man nicht über Druck und Angst in der Pferdeausbildung. Über Mittel wie den Einsatz von Schlaufzügeln oder der Rollkuhr (Hyperflexion), um nur die bekanntesten zu nennen, erreicht man allenfalls Gehorsamkeit. Kommt das dadurch gebrochene Pferd dann in die Hände von Pferdehalter, die artgerecht mit ihrem Tier umgehen möchten, werden diese oft schnell zu den sogenannten „Problempferden“.

Für die korrigierende Reitweise bieten wir regelmäßig Reitlehrgänge sowie Seminare für Pferdebehandlungen und Pferdetrainings auf Hof Eicheneck in Menslage an. Das direkte Einzugsgebiet von Osnabrück, dem Emsland, Oldenburg, Bremen und NRW als "Reiterhochburg" lässt uns immer wieder erstaunen, welch ein Bedarf an professioneller Hilfestellung für Probleme beim reiten oder dem Umgang mit dem eigenen Pferd besteht.

Durch eine pferdegerechte Umgangsweise, Führung und richtiges Reiten, können Sie echtes Vertrauen in der Beziehung zu Ihrem Pferd herstellen und damit sogar körperliche Einschränkungen ausgleichen oder Schmerzen bei Ihrem Pferd abstellen. Hierfür bieten wir Ihnen neben einem echten Pferde Support auch persönliche Hilfe bei uns vor Ort an.

Ihr Team

Sofort Hilfe bei Pferdproblemen

Fallbeispiel: Fly Boy

Eine schwarze Stute sollte ein lang ersehnten Mädchentraum erfüllen...

Stationäre Pferdbehandlung

Gelassenheitstraining beim Vielseitigkeitspferd- Fallbeispiel

Zur Online Hilfe direkte Hilfe